Herzlich Willkommen

 


Presse

 

Schwabo (ds) Altensteig  Claudia Dürr ist jetzt Naturparkwirtin 

 

Landrat zeichnet „Rössle“ in Berneck aus/ Regionales auf der Speisekarte  

Von Doris Sannert  

Altensteig. 38 Naturpark-Wirte gibt es im Naturpark Schwarzwald Mitte/ Nord bereits. Wer einer von ihnen werden will muss regionale Produkte vermarkten, ganz so, wie das Hotel Restaurant Café Rössle in Altensteig-Berneck.  

Neun Naturpark-Wirte gab es bislang im Landkreis Calw. Mit dem „Rössle“ sind es jetzt zehn. Mit ihm hat die Stadt Altensteig seinen ersten Naturpark-Wirt-eigentlich ist es eine Naturpark-Wirtin. Hotelchefin Claudia Dürr und ihr Küchenchef Sebastian Kalliske haben von Anfang an auf regionale Produkte gesetzt. So beziehen sie nicht nur Mehl von der Mühle gleich nebenan. Auch die Forellen kommen aus Berneck, das Gemüse aus Überberg und das Rehfleisch aus dem nahen Forst.  

Auf der Speisekarte findet sich jetzt ein spezielles Naturpark-Menü mit einer Schwäbischen Festtagssuppe, einem Rehragout mit Rotkraut und einer Creme Brülée zum Nachtisch-alles garantiert aus dem Schwarzwald. Denn das ist die Voraussetzung, die ein Naturparkwirt erfüllen muss.  

Claudia Dürr durfte gemeinsam mit ihrem Vater Ewald Dürr und mit Küchenchef Sebastian Kalliske die Plakette aus den Händen von Landrat Helmut Riegger in Empfang nehmen. Wie auch Bürgermeister Gerhard Feeß, Dehoga-Kreisvorsitzender Rolf Berlin und Ortsvereinsvorsitzender Dieter Wieland, gratulierten auch der Geschäftsführer des Naturparks Schwarzwald Mitte/ Nord, Karl-Heinz Dunker und Hartmut Haller, Gebietsverkaufsleiter der Alpirsbacher Klosterbrauerei, dem Rössle-Team zur Auszeichnung. „Jetzt sind sie in die Liga der Naturparkwirte aufgestiegen“, lobte der Landrat das innovative Hotelmanagement, dessen Ideen und deren Umsetzung er von Anfang an mit Interesse verfolgt habe. Riegger ist sich sicher: „Der Nachweis über die Herkunft der Produkte ist nicht nur uns wichtig sondern auch den Gästen“.  

Dass nun auch Altensteig mit dem Hotel Restaurant Café Rössle einen Naturparkwirt in der Stadt hat, darüber freute sich der Bürgermeister ganz besonders. „Hier stimmt das Gesamtpaket“, betonte Feeß- von der Gemütlichkeit über Regionaltypischem in Optik und Inhalt bis hin zu Qualität in Küche und Service.  

„Tourismus ist wichtig für unsere Region“, ehrlicher Tourismus funktioniere nur mit regionalen Produkten, ist Rolf Berlin überzeugt.  

Claudia Dürr, die von Anfang an auf regionale Produkte gesetzt hat, war sichtlich stolz über die Auszeichnung zur Naturpark-Wirtin. Sie ist sich sicher. „Qualität setzt sich durch“.  

 

Bildtext:  

Die Naturpark-Plakette überreichte Landrat Helmut Riegger im Beisein zahlreicher Gäste an die Hotelchefin des „Rössle“ in Berneck.  

Foto: Sannert  

xxxx